Besteck für 6 bis 24 Personen

8 Personen

1918   Goldsmiths + Silversmiths     London

Design "Old English Bead"

Besteck für 8 Personen. Zusammen rund 3,1 kg Sterling Silber (plus Silbergriffe der Messer).

Insgesamt 68 Teile: Zunächst je 8 Teile pro Person wie auf dem ersten Bild zu sehen. Für Suppen, Vorspeisen, Hauptspeisen, Dessert, Tee und Kaffee. Dazu 2 Saucenkellen und 2 Servierlöffel.

Bead wird dieses Muster genannt wegen der Perlen auf Vorder- und Rückseite. Alle Löffel und Gabeln von 1918 (Suppenlöffel 1928) von den Qualitätsgaranten G+S aus London. Die Messer mit Silbergriffen und modernen Edelstahlklingen sind von Argentum aus Sheffield, 1991.

Keine Gravuren. Professionell poliert und sofort einsetzbar!

4950 €



1860-75    George Adams    London

plus Fischbesteck von 1999/2001
Design: FIDDLE (Spaten)

Besteck für 8 Personen. Zusammen rund 3,2 kg Sterling Silber (plus Silbergriffe der Messer).
Insgesamt 72 Teile. Pro Person 9 Teile wie auf Fotos gezeigt.

Alle Löffel und Gabeln für Vor- und Hauptspeise dieses viktorianischen Bestecks wurden handschmiedet in der führenden Besteckwerkstatt dieser Zeit.
Das seltene Fischbesteck (eine Erfindung des 20. JH) im passenden Design von Untited Cutlers aus Sheffield. Die Messer mit Griffen aus Sterling Silber und Klingen aus modernem Edelstahl sind gestempelt für John Biggin, Sheffield 1983.

Keine Gravuren. Professionell poliert und sofort einsetzbar.
6150 €


1848/62    George Adams    London

Design: QUEENS

Besteck für 8 Personen. Zusammen rund 2,6 kg Sterling Silber (plus Silbergriffe der Messer).
Insgesamt 48 Teile. Pro Person 6 Teile wie auf Fotos gezeigt.

Dieses handgeschmiedete "straight" Besteck stammt aus der damals über Jahrzehnte erfolgreichsten Besteckschmiede Englands. Löffel und Gabeln wurden 1848 gepunzt, die Messer 1860/62. Es ist ein absoluter Glücksfall, solche alten Messer zu bekommen! Die Klingen sind neu, aus modernem Edelstahl. Alle Löffel und Gabeln tragen ein schönes Familienzeichen / crest auf der Rückseite. Top-Zustand, ein Highlight für Kenner.

Professionell poliert und sofort einsetzbar!
5750 €


1971   Walker + Hall   Sheffield

Design: KINGS

Besteck für 8 Personen. Zusammen rund 3 kg Sterling Silber (plus Silbergriffe der Messer).

Insgesamt 60 Teile. Pro Person 7 Teile wie auf Fotos 1 + 2 gezeigt. Dazu 4 Servierlöffel (rechtes Foto).

Die Messer sind NEU mit Silbergriffen und modernen Eddelstahlklingen!

Die runden Suppenlöffel (links außen) sind von John Round, 1931. 

Professionell poliert und sofort einsetzbar!

4200 €



1839      George Richmond Collis     London

Design: KINGS HOURGLASS

Für 8 Personen. Insgesamt 32 Teile. Aus über 2,1 kg Sterling Silber (plus Messergriffe).

Sie haben hier die ziemlich einmalige Chance auf ein Besteck aus dem Besitz des Duke of Sutherland. Nun ist dieser Duke nicht irgendeiner. Dukes sowieso nicht, ist das doch der höchste Adelstitel im United Kingdom. Aktuell gibt es gerade einmal 37, und etliche sind der englischen Königsfamilie vorbehalten. Alleine Charles ist nicht nur Prince of Wales, sondern auch 3 x Duke: of Edinburgh, Cornwall und Rothesay.

4500 €

Der 1. Duke of Sutherland, George Granville Leveson-Gower (1758-1833) starb schon kurz nach seiner Ernennung. Er hatte sich hochgearbeitet, trug vorher die Titel Viscount Trentham (1758 -1786), Earl Gower (bis 1803) und Marquess of Stafford (bis 1833). Der Duke war Botschafter in Frankreich während der Revolution dort und danach ein einflussreicher Politiker. Er gilt als der reichste Brite des 19. Jahrhunderts. Sein Sohn erbte nicht nur viel Bimbes, sondern auch diverse Kleinimmobilien.

Außerdem erbte er im Jahre 1839 - nach dem Tod seiner Mutter - den Titel Duke of Sutherland. Zu diesem Anlass gab er dieses Besteck in Auftrag. Natürlich mit dem crest der Familie (schreitender Wolf mit Halsband und Leine) sowie der Duke-Krone.
Das Design „Hourglass“ ist eine Variante des Kings und so genannt, weil im oberen Bereich des Griffes, am Übergang vom 1. ins 2. Drittel, eine Verzierung aussieht wie ein altes Stundenglas. Sehr elegant, aber selten in gutem Zustand zu finden. Dieses Dinner-Besteck ist in Top-Zustand und in allerbester Qualität. Die handgeschmiedeten großen Gabeln und Löffel wiegen jeweils um die 100 Gramm!
Die Punzen auf Löffeln und Gabeln sind für George Richmond Collis, London 1839.
Collis hatte die renommierte Besteckfirma von Edward Thomason in Birmingham gekauft und war offensichtlich gut vernetzt. Unter anderem als Vice Consul für Frankreich, Russland, Portugal und Türkei. Zeitgleich mit diesem Auftrag eröffnete er auch seine Dependance in London.
Die Messer sind eine Rarität für sich! Ebenfalls viktorianisch, gepunzt für Francis Higgins, London 1895. Nicht viele Messer aus dem 19. Jahrhundert haben bis heute überlebt. Mit neuen hochwertigen Edelstahlklingen und viel Silber in den Griffen! Das crest (siehe letztes Foto oben) mit Baronskrone für Sir George MacPherson-Grant of Ballindalloch im County Elgin.


10 Personen

1858 / 95   Hunt + Roskell   London

Design: ELIZABETHAN
Besteck für 10 Personen. Zusammen rund 2,6 kg Sterling Silber (plus Silbergriffe der Messer).

Insgesamt 60 Teile. Pro Person 6 Teile wie auf Fotos gezeigt.

Klassische Zusammenstellung für Vor- und Hauptspeise.
Dieses Muster (Elizabethan auf Basis Kings Shape) wurde exklusiv für Hunt + Roskell geschmiedet beim besten Besteckmacher der damaligen Zeit, George Adams. Rund die Hälfte der Löffel und Gabeln sind gepunzt London 1858 für John Samuel Hunt von Hunt + Roskell. Die andere Hälfte auf den gleichen Werkzeugen gefertigt und gestempelt London 1895 für Holland, Aldwinckle + Slater (haben 1883 George Adams / Chawner + Co übernommen).
Die Messer sind NEU, mit Silbergriffen und modernen Edelstahlklingen.

Professionell poliert und sofort einsetzbar!
5350 €

 

12 Personen

1844   William Eaton     London

Design: QUEENS

Besteck für 12 Personen. Zusammen rund 3,6 kg Sterling Silber (plus Silbergriffe der Messer). Insgesamt 78 Teile. Pro Person 6 Teile wie 1. Foto gezeigt. Dazu 6 Servierlöffel (3. Foto).

Bei diesem handgeschmiedeten Besteck stammen alle Löffel und die meisten Gabeln aus dem Jahre 1844. Acht identische Gabeln sind von Wakely + Wheeler aus dem Jahre 1890 - natürlich ebenfalls handgeschmiedet.

Die Messer mit Silbergriffen und modernen Edelstahlklingen stammen von Vander, London 1958 (Dinnermesser) und Yates, Sheffield 2018 (Vorspeisenmesser).

Alle Löffel und Gabeln tragen ein martialisches Familienzeichen, wohl das eines schottischen Clans. Top-Zustand!

Professionell poliert und sofort einsetzbar!

7500 €



1833     William Chawner   London

Design: "KINGS"

Besteck für 12 Personen. Zusammen 4,3 kg Sterling Silber (plus Silbergriffe der Messer).

Insgesamt 85 Teile: Pro Person 7 Teile wie auf den Fotos zu sehen. Dazu eine Soßenkelle als Bonus, weil es in der wunderbaren Holzschatulle dafür einen Platz gibt.

"Straight" Besteck aus 925er Sterling Silber für 12 Personen. Alle Löffel und Gabeln von 1833 vom Qualitätsgaranten William Chawner aus London. William Chawner legte den Grundstein für die erfolgreichste Besteckschmiede im viktorianischen England. Nach seinem Tod 1834 übernahm seine Witwe Mary Chawner, in der Hoffnung, das Geschäft nach Abschluss seiner Lehre an ihren Sohn William übergeben zu können. Dieser entschied sich dann aber, in den Dienst der Kirche zu treten. Nur gut, dass sie auch noch eine Tochter hatte, die den perfekten Schwiegersohn rekrutierte: George Adams. Dieser führte das Unternehmen dann extrem erfolgreich bis 1883.
Die Messer mit Silbergriffen und modernen Edelstahlklingen sind von Vander, Sheffield 1981.
Das außergewöhnlich schöne crest (Familienzeichen) in Form einer Sphinx vor einer Palme befindet sich auf allen Löffeln und Gabeln. Es gehört
William Stewart Mitchell D’Urban (* 29. Juli 1836; † 20. Januar 1934)
Er war ein britischer Naturforscher.
Er wurde in Topsham in der Grafschaft Devon (Cornwall) geboren und ist ein Enkel des britischen Generals und Kolonialbeamten Sir Benjamin D’Urban. Der Großteil seiner Jugend verbrachte er bei seinem Großvater anfangs in Wynberg, Südafrika, und später in Kanada. Dort verlor er durch Scharlach sein Gehör. In King William’s Town, Südafrika, sammelte er während eines einjährigen Aufenthalts zusammen mit seinen Eltern 1860–61 Schmetterlinge und Farne. 1878 führte er archäologische Grabungen am River Axe durch, an dem steinzeitliche Werkzeuge gefunden wurden. Am Albert Memorial Museum in Exeter war er der erste Kurator. Seine Farnsammlung mit 593 Blättern wird heute im Museum verwahrt. Zu seinen Ehren wurde die heute zwei Arten umfassende Schmetterlingsgattung Durbania, Trimen 1862, benannt. (Wikipedia)
Sein Großvater war ein hochdekorierter Militär, genauso wie sein Vater.

Professionell poliert und sofort einsetzbar!
7850 €

 

 

1806  Thomas Barker   London 

Design OLD ENGLISH THREAD + SHELL

Besteck für 12 Personen. Zusammen rund 2,4 kg Sterling Silber (plus Silbergriffe der Messer).

Insgesamt 84 Teile. Pro Person 7 Teile wie auf 1. Foto gezeigt.


Ein extrem seltenes "straight" Besteck aus der Zeit von George III. Das heißt, alle Löffel und Gabeln wurden traditionell handgeschmiedet und sind seit über 200 Jahren vereint in einem Besteck für 12 Personen. Hochelegantes Design aus dem 18. JH und Top-Zustand! Ohne Gravuren oder Ausschleifungen. Die Messer sind erstaunlicherweise aus Deutschland, gestempelt mit 925 und Halbmond/Krone und einem schönen crest. Ich bekam sie mit den Original-Klingen aus nicht rostfreiem Stahl, also aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie waren in unappetitlichem Zustand und wurden deshalb aktuell gegen neue Klingen aus rostfreiem Edelstahl getauscht.

 Keine Gravuren an Gabeln und Löffeln. Professionell poliert und sofort einsetzbar!

5550 €



1934    Goldsmiths + Silversmiths Comp.    London

Design "HANOVERIAN RATTAIL" 

Besteck für 12 Personen. Zusammen rund 3,1 kg Sterling Silber (plus Silbergriffe der Messer).

Insgesamt 84 Teile. Pro Person je 7 Teile wie auf Fotos gezeigt.

Die Messer mit Silbergriffen und modernen Edelstahlklingen sind aus den Jahren 1973/79 in der seltenen Original-Form "Pistolengriff" (das Design stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert)

Keine Gravuren. Professionell poliert und sofort einsetzbar!

5100 € 



1928-38   Goldsmiths + Silversmiths   London

Design: "Old English Feather Edge"

Besteck für 12 Personen. Zusammen rund 3,1 kg Sterling Silber (plus die Silbergriffe der Messer).

Insgesamt 84 Teile: Je 7 Teile pro Person wie auf dem ersten Bild zu sehen.

Die Messer mit Silbergriffen und Edelstahlklingen sind von Terry Shaverin, Sheffield 1993.

5950 €




18 Personen

1856-75    George Adams   London

Design: FIDDLE + THREAD
Besteck für 18 Personen. Zusammen aus rund 5,6 kg Sterling Silber (plus Silbergriffe der Messer).
Insgesamt 126 Teile. Pro Person je 7 Teile wie auf Fotos gezeigt.

Handgeschmiedeter Klassiker aus der Mitte des 19 Jahrhunderts. In Deutschland wird das Muster auch oft Augsburger Faden genannt.

Alle Löffel und Gabeln stammen aus der Silberschmiede von George Adams. Die Messer mit modernen Edelstahlklingen und Griffen aus Sterling Silber sind vom Messer-Spezialisten Terry Shaverin, Sheffield 1989/90.

Keine Gravuren. Professionell poliert und sofort einsetzbar!
12600 €


24 Personen (auch 12 möglich)

1870    George Adams    London

Design: OLD ENGLISH
Besteck für 24 Personen. Zusammen aus rund 6 kg Sterling Silber (plus Silbergriffe der Messer).
Insgesamt 168 Teile. Pro Person 7 Teile wie auf Fotos gezeigt.

 

Dieses handgeschmiedete Besteck stammt aus der damals über Jahrzehnte erfolgreichsten Besteckschmiede Englands. Von den 120 Löffeln und Gabeln stammen 104 aus den Jahren 1870 bis 1876. Der Rest ist noch älter.
Die 48 Messer mit Silbergriffen und Klingen aus modernem Edelstahl stammen aus dem Jahre 1997 vom Spezialisten Terry Shaverin aus Sheffield.
Ein komplettes Besteck für 24 Personen aus dem 19. Jahrhundert in diesem gebrauchsfertigen Zustand (professionell poliert!) ist extrem selten zu bekommen. Wenn Sie so ein Besteck für nur 12 Personen suchen, dann sprechen Sie mich einfach darauf an.

Keine Gravuren. Professionell poliert und sofort einsetzbar!
13500 €


Jemand Lust auf das Non Plus Ultra?

1836     Mary Chawner     London

Design: Klassische Kings-Form in Albert-Variante

Für 24 Personen. Insgesamt 168 Besteckteile. Plus 8 Servierteile.

Aus rund 9,6 kg Sterling Silber (plus rund 2 kg Silber in den Messergriffen).

Dieses Besteck für 24 Personen hat 185 Jahre zusammen in exzellentem Zustand überlebt. Es ist eindeutig eine Sonderanfertigung für Adelige aus der Bernard-Morland Familie, die etwas ganz eigenes wollten. Sie entschieden sich für ein aufwändiges Design auf der Basisform des Kings, stark angelehnt an das "Albert". Aber mit zusätzlicher individueller Fächerverzierung im oberen Griffbereich und auf den unteren Rückseiten.

Alle 128 Löffel, Gabeln und Servierteile tragen die Stempel von Mary Chawner aus dem Jahre 1836. Es ist also ein one maker / one year Besteck, auch straight genannt. Das ist ein Highlight für sich!

Die Grundlagen für Chawner + Co als erfolgreichste Besteckschmiede Englands des 19. Jahrhunderts hatte William Chawner II gelegt. Nach seinem frühen Tod übernahm seine Witwe Mary im Jahre 1834 die Geschäfte. Sie war als gelernte spoon maker selbst vom Fach und der Plan war, die Firma nach dessen Lehr-Abschluss an ihren Sohn William III zu übergeben. Der entschied sich aber, lieber in den Dienst der Kirche zu treten. Nur gut, dass Mary noch eine Tochter hatte, die den perfekten Schwiegersohn rekrutierte: George Adams, unter dessen Leitung ab 1840 Chawner + Co bis 1883 die allererste Adresse im Londoner Besteck-Business war. Und damit im Grunde weltweit!

Die 8 Zubehörteile sind: Suppenkelle 34 cm lang, 1 Paar basting spoons 30,5 cm lang, 1 Paar basting spoons 28 cm lang, 1 Paar Soßenkellen 18,5 cm lang.

Die 48 Messer mit modernen Edelstahlklingen und Griffen aus Sterling Silber sind NEU!

22950 €